Know Yourself! This is the ancient slogan of the Apollo temple of Delphi. Its the way and the aim of life. Is about personal and spiritual growth. Is about initiation. Every knowledge, if it is not purely intellectual, makes you more connected. Knowledge and experiences that are deepening heartfelt relationships are  part of this motto. Here you find a range of events that embrace and unite spiritual growth, nature and community aspects. We believe they belong together and are, brought into harmony, the foundation of finding peace and creating peace. That is easy to say and hard to grasp. That is why we offer experiences!

© please don't take content from this website without mentioning its source, thanks!

Subscribe to Our Newsletter

Irland Reise

30. Mai bis 7. Juni 2020

This journey through the north and east of Ireland will be in German only!

Mysterienorte in Irland

Zu den Ursprüngen des Iro-Schottischen Christentums

Nordirland, Nord- Mittel- und Osten von Irland von Belfast im grossen Bogen über Norden, Osten, Süden, Westen bis Dublin (Reiseroute und Ziele siehe Karte im rechten Seitenstreifen); Orte der Megalithkultur (u.a. Carrowmore und Carrowkneel, Newgrange) und des Keltischen Christentums (u.a. Bangor - heute wenig zu sehen, von hier aus ging die Mission des Kolumban nach Westen), Derry (Columban Ort), Columbas Jugendorte im County Donegal, seine Klöster Durrow und Kells, die berühmten Kloster Ruinen von Clonmacnoise und Glendalough (mit besonderen Hochkreuzen und Türmen, den Ort der heiligen Brigid in Kildare). Uns interessieren vor allem die Orte in denen Columba (der von Iona) und Kolumban (der, welcher mit St. Gallus gen Westen bis nach Bobbio in Italien missionierte) wirkten.

 

Gesamtthema: Die Hybernischen Mysterien bzw. des "Westliche Mysterienwesen als Ganzens, auch mit Skythianos, seinem Vertreter in der Riege der Meister), als Fragestellung bewegen, an Orten wahrnehmend erleben und seminaristisch vertiefen.

Kursleitung: Dirk Kruse und Renatus Derbidge

 

Wir werden in Fahrgemeinschaften mit Privat- bzw.  Miet-Pkw unterwegs sein. Fahrtkosten inkl. Mietkosten werden in der ganzen Gruppe solidarisch aufgeteilt.
 

Übernachtungen in Jugendherbergen oder Hotels in Doppel oder geschlechtergetrennten Mehrbett-Zimmern. Einzelzimmer leider nicht möglich. Einige Übernachtungsmöglichkeiten erlauben Selbstverpflegung (eigenes Kochen) sowie einen Raum für seminaristische Auswertung, Austausch und Vertiefung der Exkursionswahrnehmungen. Frühstück ist immer inbegriffen. Einige Hotels haben keinen extra Gemeinschaftsraum oder "self catring kitchen", sodass wir Abends in einen Pub einkehren werden, auch für die Nachbesprechungen (Teils mit Hintergrundbeschallung unter nicht immer optimalen, dafür aber lokal-atmosphärischen Bedingungen).

Tagsüber werden wir grossartige Kulturhighlights besuchen, teils "touristisch", da z.B. in Newgrange nur bestimte Zeitfenster und somit leider kein längeres Verweiln möglich ist, teils lange Zeit an einem Ort inkl.  direktem Austausch über Wahrnehmungen, Übungen, angeleiteten Beobchtungen.


Kosten: £450 plus Übernachtungen (ca. £350), Auto/Reisekosten (ca. £250), Verpflegung und Eintritte (ca. £200).

¨

Maximal 16 Teilnehmende.

Details der Reiseroute können auf Anfrage zugesandt werden.

 

Das Kleingedruckte:

50% der Kosten sind mit der Anmeldung zu begleichen und nicht erstattbar. Die verbleibende Hälfte ist bis spätestens 4 Wochen vor Beginn zu begleichen und kann bei Absage, wenn ein Ersatzteilnehmer gefunden wird erstattet werden. Eine Endabrechnung erflogt am letzten Reisetag. Im Falle von zu viel bezahlten Beiträgen (etwa wenn Autokosten unter dem Richtwert lagen), erfolgt Rückzahlung per Kontoüberweisung, Nachzahlungen (wenn etwa Autokosten höher lagen als berechnet) können bar beglichen oder überwiesen werden.