Organisches Denken

Die Brücke zwischen Sinnes- und Geisteswelt, sie wahrnehmen, erkennen und begehen lernen. Kursgeber: Renatus Derbidge
 

Online-Kurs im Zusammenhang mit dem Buch: "Organisches Denken – Rudolf Steiner ausgewählte Texte, eingeleitet und kommentiert von Renatus Derbidge", Rudolf Steiner Verlag, Basel 2020.
 

Beginn: Sonntag 9. Januar 2022

  • Beobachtungsübungen und Meditationen

  • Goethe’sche Betrachtungen von Naturerscheinungen

  • Bearbeitung von Textstellen aus dem Buch «Organisches Denken»

  • Kleines eigenes Projekt (das nicht überfordert, aber die Möglichkeit bietet «dran» zu bleiben und eigenständig die Themen zu vertiefen)

  • Gemeinsamer Austausch über Übungen, Erlebnisse, den Prozess.

 

Der Kurs erforscht den Goetheschen/Steinerschen Grundsatz: Das Innen (die Seele des Menschen) und das Aussen (die Natur und seine Phänomene) sind im Kern eines. In der Natur erscheint das gleiche Wesenhafte der Welt sinnlich zugänglich, im Menschen erscheint es als seine Innenwelt. Die «Brücke» aber ist Wesensbegegnung, wie sie anfänglich erfahrbar ist im sinnlich-sittlichen Beobachten. Im sinnlich-sittlichen Beobachten (Goethe) bzw. dem seelischen Beobachten (Steiner) der Natur wird der Fokus auf die Sinneswelt gelenkt, wobei zugleich der Blick nach innen, die Selbstbeobachtung hinzukommn muss. Naturerkenntnis wird so zur Selbsterkenntnis, Naturstudium zum Schulungsweg. Was erlebe ich «intim» in mir, wenn ich genau dieses Gelb des Löwenzahn mit diesen Formen und Schattierungen in diese Erscheinungszusammenhang betrachte? Diese Welt die ich da erlebe ist eine Welt, die in mir entdeckt werden kann und in der ich mich etwas wesenhaftem angleiche, dass zugleich Welt- und Selbterkenntnis ist in der Vereinigung mit Höherem. Der Wesensgrund der Welt erscheint durch den Menschen, wenn er sich ganzheitlichen den Phänomenen hingibt nach dem Goethe Motto: Willst Du die Welt erkennen, schaue ich Dich, willst Du dich verstehen, studieren die Phänomene der Natur!

 

 

1. Teil: Januar 2022 (9., 16., 23. und 30. Januar)

Schwerpunkt: Die Natur. Wie des Menschen Urbild eingeschrieben ist in alle Phänomene der Welt. Wie Goethesche Naturerkenntnis Grundlage eines modernen Schulungsweges sein kann.

 

4 Sonntage 10 bis 11.30 und 14.30 bis 16 Uhr (Deutsche Zeit)

 

2. Teil Februar/März 13. 20. 27. Februar und 6. März

Schwerpunkt: Der Mensch. Sein inneres Wesen, seine geistige Signatur und wie Menschenkenntnis und Selbsterkenntnis Grundlage für die Naturwissenschaft der Zukunft sein kann.

 

4 Sonntage 10 bis 11.30 und 14.30 bis 16 Uhr (Deutsche Zeit)

 

Die Termine folgen einem aufeinander aufbauenden Curriculum und sind zugleich so gestaltet, dass jeder Termin für sich stehen, d.h. auch einzeln wahrgenommen werden kann. 

 

Für Interessierte wird es ein Kennenlern-Zoom geben für Fragen und Antworten, um herauszufinden, ob der Kurs etwas für einen ist. Bei Interesse bitte E-Mail an: renatus@knowyourself.land

 

Ganzer Kurs: €240 (8 Sitzungen)

Ein Teil: €160 (4 aufeinanderfolgende Sitzungen)

Einzelne Sitzung: €50